Kontakt aufnehmen
Tim Heise

Tim Heise

Geschäftsführer
Camino
+49 30 544538150

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

    Glassdoor

    Bewertungsportale haben in Zeiten des Fachkräftemangels und War for Talents eine hohe Relevanz für Unternehmen, die als Arbeitgeber auf sich aufmerksam machen und Talente an sich binden möchten. Neben Kununu ist Glassdoor eine der wichtigsten Online-Plattformen, die es Arbeitnehmern ermöglicht, Informationen über Arbeitgeber zu teilen und Bewertungen abzugeben. Unternehmen erhalten damit die Chance, ihre Employer Brand zu formen und im besten Fall zu verbessern.

    Was ist Glassdoor?

    Glassdoor ist eine Website für Arbeitgeberbewertungen, die im Jahr 2007 von Robert Hohman, Tim Besse und Rich Barton gegründet wurde und 2008 auf den Markt kam. Ursprünglich als eine Plattform für Arbeitnehmer gedacht, um Informationen über Gehälter und Arbeitsbedingungen auszutauschen, hat sich Glassdoor im Laufe der Jahre zu einer führenden Plattform für Arbeitgeberbewertungen entwickelt. Seit seiner Gründung haben sich auf der Website Millionen von Bewertungen und Erfahrungsberichten von Arbeitnehmern weltweit angesammelt. Ihr Ziel ist es in erster Linie, Transparenz auf dem Arbeitsmarkt zu schaffen, indem Arbeitnehmer die Möglichkeit haben, ihre Erfahrungen mit Arbeitgebern und Unternehmen zu teilen. Inzwischen ist das Portal eine wichtige Ressource für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen und hat einen erheblichen Einfluss auf das Employer Branding und die Rekrutierungsstrategien vieler Unternehmen weltweit.

    Bewertungen, Gehalt und Jobs: Wie funktioniert Glassdoor?

    Das Bewertungsportal bietet eine Vielzahl von Funktionen, die Arbeitssuchenden dabei helfen, fundierte Entscheidungen über potenzielle Arbeitgeber zu treffen. Arbeitnehmer können Bewertungen sowohl über ihre aktuellen als auch ihre ehemaligen Arbeitgeber abgeben. Diese Bewertungen umfassen verschiedene Aspekte wie Arbeitsbedingungen, Unternehmenskultur, Karrieremöglichkeiten, Vergütung und Arbeitgeberleistungen. Darüber hinaus können Arbeitnehmer auch Informationen über Vorstellungsgespräche, Gehälter, Boni und den Bewerbungsprozess teilen.

    • Profil-Verwaltung: Ein weiteres herausragendes Merkmal ist die Möglichkeit für Arbeitgeber, ihre Unternehmensprofile zu verwalten. Arbeitgeber können ihre Arbeitgebermarke durch das Hinzufügen von Unternehmensinformationen, Fotos, Videos und Interviews verbessern, insofern die Profile als wichtige Informationsquelle für potenzielle Bewerber dienen.
    • Gehaltsinformationen: Eine weitere wichtige Funktion ist das Angebot von Gehaltsinformationen. Arbeitnehmer können ihre Gehälter anonym angeben, was anderen Arbeitssuchenden bei der Gehaltsverhandlung und der Einschätzung des branchenüblichen Gehaltsniveaus helfen kann.
    • Internationalität: Darüber hinaus ist das Portal international sehr verbreitet und bietet Bewertungen und Informationen zu Unternehmen auf der ganzen Welt. Dies ist besonders nützlich für Arbeitnehmer, die an einem internationalen Arbeitsumfeld interessiert sind oder eine Karriere im Ausland anstreben.
    • Stellenanzeigen: Eine weitere Besonderheit ist die Integration von Stellenanzeigen. Arbeitgeber können ihre Stellenangebote direkt auf Glassdoor veröffentlichen, was die Reichweite erhöht und Bewerbern eine zentrale Anlaufstelle bietet, um sowohl Bewertungen als auch offene Positionen einzusehen.

    Relevanz für Employer Branding und Online-Marketing

    Durch die Möglichkeit, Bewertungen und Erfahrungen von Mitarbeitern zu teilen, bietet das Job-Portal wertvolle Einblicke in die Arbeitsumgebung von Unternehmen, ihre Corporate Culture und die Mitarbeiterzufriedenheit. Die Rückmeldung der Arbeitnehmer gibt ihnen Aufschluss darüber, welche Prozesse funktionieren und wo es Verbesserungsbedarf gibt, sei es beim Bewerbungsverfahren, der Einarbeitung oder anderen Touchpoints entlang der Candidate Journey. Arbeitgeber können ihre Unternehmensprofile aber auch selbst aktiv gestalten und konstruktiv auf Kritik reagieren.

    Unternehmen, die mit Arbeitnehmern auf Glassdoor kommunizieren und interagieren, zeigen, dass sie offen für Feedback sind und sich für das Wohlergehen und die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter interessieren. Das kann das Vertrauen in das Unternehmen stärken und die Mitarbeiterbindung fördern. Interessenten, die die Bewertungen und Profile einsehen, erhalten somit einen Einblick in die Unternehmenskultur und können einschätzen, ob diese mit ihren eigenen Werten und Erwartungen übereinstimmt.

    Darüber hinaus bietet Glassdoor Unternehmen die Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzuheben, indem sie ihre positiven Aspekte und Alleinstellungsmerkmale präsentieren. Eine gut gepflegte Unternehmensprofilseite mit relevanten Informationen, Fotos und Videos kann das Interesse von Bewerbern wecken und ihnen eine umfassende Vorstellung von der Arbeitsumgebung und den Karrieremöglichkeiten bieten. Dies kann dazu beitragen, qualifizierte Bewerber anzuziehen, die gezielt nach Unternehmen suchen, die ihren Erwartungen entsprechen.

    Wie Arbeitgeber und Arbeitnehmer von Glassdoor profitieren

    Das Arbeitgeber-Bewertungsportal bietet sowohl Vor- als auch Nachteile – und das für Unternehmen und Arbeitnehmer. Zu den Vorteilen gehören die Möglichkeit, ehrliches Feedback von Mitarbeitern zu erhalten, was den Verbesserungsprozess unterstützen kann. Arbeitnehmer können von den Erfahrungen anderer profitieren und informierte Entscheidungen über potenzielle Arbeitgeber treffen.

    Zu beachten ist jedoch, dass Bewertungen subjektiv sein können und auf persönlichen Erfahrungen beruhen. Einzelne negative Erfahrungen oder individuelle Vorlieben können zu einer Verzerrung der Gesamtbewertung führen und das Image eines Unternehmens beeinträchtigen, selbst wenn sie nicht repräsentativ für die gesamte Arbeitsumgebung sind. Zudem können Arbeitnehmer auf Glassdoor ihre Bewertungen anonym abgeben, was ihnen zwar ermöglicht, ehrlich über ihre Erfahrungen zu berichten. Allerdings besteht dadurch auch ein gewisses Missbrauchsrisiko.

    Insgesamt lässt sich jedoch sagen, dass die Plattform ein wichtiges Instrument für Unternehmen im Bereich des Employer Brandings ist. Es ermöglicht ihnen, ihr Image zu formen, ihre Unternehmenskultur zu präsentieren und mit Arbeitnehmern in einen konstruktiven Dialog zu treten. Arbeitnehmer profitieren von den Erfahrungen anderer und können fundierte Entscheidungen über potenzielle Arbeitgeber treffen. Durch die Schaffung von Transparenz und Informationen für Arbeitnehmer unterstützt Glassdoor Unternehmen dabei, ein attraktives Arbeitsumfeld zu kreieren und nachhaltig Talente anzuziehen.

    Tim Heise
    Über den Autor
    Tim Heise
    Tim Heise ist Geschäftsführer der Camino Employer Branding GmbH, welche als Full Service Agentur für den Themenbereich Employer Branding auftritt und ihre Kunden von der Analyse des Status Quo über die Erstellung einer individuellen Strategie bis hin zur finalen Kommunikation der Arbeitgebermarke unterstützt.

     

     

    Auch interessant:

     

    Ihr Kontakt zu uns
    Adresse
    Camino Employer Branding GmbH
    Karl-Marx-Allee 91a,
    10243 Berlin

      Jetzt kostenlose Bedarfsanalyse anfordern

      * Pflichtfeld